+49 4402 - 1457

info@itl-translation.de

Jean Saefken

M.A. Übersetzungswissenschaften

Deutsch - Englisch

Englisch - Deutsch

Deutsch English

Maincontent

Beispielreferenzen

"Ich erinnere mich gern an unsere gute Zusammenarbeit und würde eine Fortsetzung sehr begrüßen..." ["I enjoyed working with you very much and look forward to future projects..."] - Prof. Gottfried Jäger, 09/2017

http://www.culture-politics.international/kooperationen-betreute-projekte/ und http://www.culture-politics.international/horizons-of-research/ - Website von Prof. Dr. Sabine Riedel (Universität Magdeburg)

"Das 500-jährige Reformationsjubiläum 2017 feierte die Landeskirche Braunschweig mit einem zentralen musikalischen Ereignis, mit der Aufführung des Oratoriums „Die Schöpfung" von Joseph Haydn in der VW-Halle Braunschweig am 10. September. Der mit 800 Mitwirkenden international besetzte Chor (Sängerinnen und Sänger aus Deutschland, England, Indien, Japan, Namibia, Tschechien) machte eine zweisprachige Begleitung des Projekts von der Probenarbeit bis zum Konzert notwendig.
Dafür hat Jean Säfken kompetente, hervorragende übersetzungstechnische Hilfestellungen gegeben, die im Vollzug der musikalischen Arbeit und in der Betreuung der Chöre mehr als willkommen waren."
"Ich kann Jean Säfken als Übersetzerin nur wärmstens weiterempfehlen." [“I can highly recommend Jean Säfken as a translator.”] Wolfenbüttel, Oktober 2017, Claus-Eduard Hecker, Landeskirchenmusikdirektor

Übersetzungsbeispiele

Auszug aus Kap.4, S.244: Riedel, S. (2015) Die kulturelle Zukunft Europas, Wiesbaden

Original:

"In der heutigen Krise der Europäischen Integration ist der Blick nach vorn der einzige Schritt, um sich nicht von pessimistischen Prognosen lähmen zu lassen. Doch Optimismus allein trägt nicht und würde auch einer wissenschaftlichen Analyse nicht gerecht. Da die bisherige Europaforschung offenbar in eine Sackgasse geraten ist und Gefahr läuft, sich auf ideologische Diskurse zu reduzieren, erscheint ein Perspektivenwechsel notwendig. So wird im Folgenden der Versuch unternommen, den vergessenen Ansatz der Konvergenztheorie in Erinnerung zu rufen und den Diskurs um die Europäische Integration neu aufzurollen."

Übersetzung:

"In today’s crisis of European integration looking ahead is the only way not to be inhibited by pessimistic forecasts. However, optimism alone is not enough and would not satisfy scientific analysis either. Since research on Europe to date has evidently reached an impasse and is in danger of being reduced to ideological discourse, it is time to try a change of perspective. The following is an attempt to take a renewed look at the forgotten approach of the convergence theory and thus give fresh impetus to the discourse on European integration."

Auszug aus dem Vorwort, S.10: Wagner, P. (Hrsg.) (2013): Handbuch Inklusion - Grundlagen vorurteilsbewusster Bildung und Erziehung, Freiburg

Original:

"Inklusion ist mehr denn je eine (Zukunfts-)Aufgabe von Kindertageseinrichtungen. Sie wird in einem umfassenden Sinne als Orientierung im Bildungsbereich verstanden, die auf Bildungsgerechtigkeit zielt und dabei dem Anspruch folgt, Wertschätzung für Heterogenität mit dem Erkennen und Abbauen von Bildungsbarrieren zu verknüpfen. Inklusion muss praktisch werden, um nicht als Phrase zu enden. Die Vorannahmen und Erkenntnisse aus dem Ansatz Vorurteilsbewusster Bildung und Erziehung fließen in dieses Handbuch ein - ein Ansatz, der die Ansprüche an Inklusion mit Zielen und Prinzipien konkretisiert, die Orientierung für inklusives pädagogisches Handeln geben, ohne es zu gängeln."

Übersetzung:

"Inclusion is defining the agenda of childcare centres more than ever before, and will continue to do so in future. In its broadest sense it signifies an approach that aims at equity in education, combining acceptance of heterogeneity with identifying and breaking down barriers in education. Inclusion must be practicable to avoid remaining just an empty phrase. It is the presuppositions and findings from the Anti-Bias Approach® in education that have helped shape this handbook - an approach that makes the concept of inclusion more tangible by specifying objectives and principles that offer a practical guideline for inclusive education without being prescriptive."

Beispiele von Übersetzungsbeiträgen zu folgenden Publikationen

  • Jäger, G. (ed.) (2002) Die Kunst der Abstrakten Fotografie / The Art of Abstract Photography, Stuttgart: Arnoldscher Verlag
  • Jäger, G. / Krauss, R.H. / Reese, B. (eds.) (2005) Concrete Photography / Konkrete Fotografie, Bielefeld: Kerber Verlag

Aus jüngster Zeit:

  • Riedel, S. (2015) Die kulturelle Zukunft Europas, Wiesbaden: Springer VS